IMMOBILIENBEWERTUNG Dipl.-Ing. Jochen Hempel
Sachverständiger für Immobilien - Bewertung, Dipl. - Ing., Architekt Tel:0511-71 65 83 38
info@immobilienbewertung-hempel.de
 Wertermittlungen Beratung bei Immobilienerwerb Hauskauf Beratung

News

04/2013

           Kostenlose Energieberatung in Isernhagen: 
        

►  Die Kampagne "Gut beraten Starten" ermöglicht Ihnen eine kostenlose Energieberatung vom 15.04.2013 bis 03.05.2013, wenn Sie Eigentümer eines Einfamilienhauses in Isernhagen sind. Die Gemeinde Isernhagen führt diese Aktion in Kooperation mit der

 

          ► Klimaschutzagentur Region Hannover durch.

 

03/2013

         Seit Anfang 2013 können höhere Zuschüsse für energetische Sanierungen von 

         Wohngebäuden beantragt werden:
        

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) erhöht den Zuschuss für 

     Einzelmaßnahmen ab 2013 von 7,5 auf 10%.

 

          ► Änderungen im Programm Energieeffizientes Bauen und Sanieren.

 

          ► Für die Einzelmaßnahmen muss ein von der KFW zugelassener

              Sachverständiger (wie auch bei den KfW-Effizienzhäusern)

              eingebunden werden.

 

03/2013

Kostenlose Energieberatung: Gut beraten Starten 2013 in Hannover:

Mit der Kampagne "Gut beraten Starten" erhalten auch 2013 wieder alle Mehrfamilienhausbesitzer in Hannover die Möglichkeit, eine kostenlose Beratung zur energetischen Gebäudesanierung in Anspruch zu nehmen. Die Stadt Hannover führt   diese Aktion in Kooperation mit der

Klimaschutzagentur Region Hannover

durch.

8/2012

Kostenlose Solar-Check für Privatpersonen

Die Landeshauptstadt Hannover bietet in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzagentur der Region Hannover ganzjährig eine Beratung durch unabhängige Energieberater an. Diese kostenlos Beratung kann über die Servicenummer der Klimaschutzagentur Region Hannover gebucht werden. Hausbesitzer können mit dem Solar-Check eine Einschätzung eines neutralen Energieberaters bekommen, welches Potenzial ihr Gebäude für die Nutzung von Solarenergie birgt und welche Fördermöglichkeiten bestehen.

Termine können über die Klimaschutzagentur Region Hannover unter der Telefonnummer 0511-600 99 636 gebucht werden.

 

 05/2012

Kostenlose Energieberatung für Mehrfamilienhäuser

►Die Klimaschutzagentur Region Hannover bietet für Mehrfamilienhäuser und Wohnungseigentümergemeinschaften im Sommer 2012 kostenlose Beratungen zur energetischen Sanierung an. Mehr zu der Kampagne "Gut beraten starten"  erfahren Sie hier:

 

http://www.klimaschutz-hannover.de/Aktuell.1827.0.html

 

 12/2011

Wichtiger Termin zum Jahresende 2011:

Nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) wird für alle ungedämmten und begehbaren obersten Geschossdecken von beheizten Räumen in Wohngebäuden eine nachträgliche Dämmung bis zum 31.12.2011 erforderlich. Ob die Decke in Ihrem Gebäude als gedämmt oder ungedämmt im Sinne des Gesetzes und auch der von Fachkommissionen beschlossenen weiteren "Auslegungsfragen" angesehen werden kann, sollten Sie durch einen qualifizierten Energieberater klären lassen.

Schon seit Inkrafttreten der Verordnung wird gefordert:

"Eigentümer von Gebäuden dürfen Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickt werden und vor dem 1. Oktober 1978 eingebaut oder aufgestellt worden sind, nicht mehr betreiben. ....EnEV 2009, §10 (1) Wegen Ausnahmen fragen Sie bitte einen qualifizierten Energieberater.

Eigentümer von Gebäuden müssen dafür sorgen, dass bei heizungstechnischen Anlagen bisher ungedämmte, zugängliche Wärmeverteilungs - und Warmwasserleitungen sowie Armaturen, die sich nicht in beheizten Räumen befinden, nach Anlage 5 zur Begrenzung der Wärmeabgabe gedämmt sind. EnEV 2009, §10 (2)

  Auch wegen den Anforderungen zur "Außerbetriebnahme von elektrischen Speicherheizsystemen" ist wegen diverser Ausnahmeregelungen, die Beratung durch einen Sachverständigen anzuraten.

  

 10/2011

Steuerliche Abzugsfähigkeit für die Bewertung der im Nachlass befindlichen Grundstücke durch einen Sachverständigen: "Die Kosten einer Erbauseinandersetzung sind gemäß § 10 Abs. 5 Nr. 3 ErbStG als Nachlassverbindlichkeiten abzugsfähig. Dazu gehören auch die Aufwendungen für die Bewertung der im Nachlass befindlichen Grundstücke durch Sachverständige." Quelle und weitere Informationen:

www.juris.Bundesgerichtshof.de......

 

07/2011

Kaufpreise für Wohnimmobilien bleiben in Hannover vergleichsweise günstig

"Der Erwerb eines Einfamilienhauses, Reihenhauses oder einer Eigentumswohnung ist
in Hannover verglichen mit den anderen Großstädten weiterhin preisgünstig und somit attraktiv. Für ein bezugsfreies, freistehendes Einfamilienhaus mit ca. 125 m²
Wohnfläche inklusive Garage und Grundstück mit einem mittleren Wohnwert müssen
im Durchschnitt aller Vergleichsstädte im Jahr 2010 rund 296.500 EUR bezahlt werden...., Hannover folgt mit einem Objektkaufpreis von 195.000 EUR...."

Für eine bezugsfreie Eigentumswohnung mit einer Wohnfläche von 70 m² mit drei
Zimmern und einem mittleren Wohnwert werden im Großstädtedurchschnitt 1.280
EUR/m² aufgewendet. Am unteren Ende der Kaufpreisskala liegen Bremen (700
EUR/m²), Leipzig (750 EUR/m²) und Hannover (800 EUR/m²).

(Quelle: Landeshauptstadt Hannover, Lagebericht zur Stadtentwicklung, 2011)

 

04/2011

Löst prognostiziertes Bevölkerungswachstum Bauboom in Hannover aus?

Laut statistischen Prognosen des Landes Niedersachsen soll die Bevölkerung Hannovers in den kommenden 20 Jahren stark wachsen und es soll einen Bedarf von rund 15.000 Wohnungen entstehen.  Laut Bericht  der Hannoverschen Allgemeinen soll dies einen Bauboom auslösen. Oberbürgermeister Weil erklärte laut Bericht: Der größte Teil dieser Nachfrage wird durch Wohnungsneubau befriedigt", der Rest sei durch Ausbau des Gebäudebestands zu bewältigen. (veröffentlicht: Hannoversche Allgemeine, 9. April 2011)

 

 03/2011

Verbesserungen bei Fördermitteln für erneuerbare Energien

Mit sofortiger Wirkung gelten neue, verbesserte Regeln  zur Förderung der Wärmeerzeugung aus erneuerbare Energien. Die neuen Richtlinien zum Marktanreizprogramm können Sie auf der Homepage des Bundesumweltministeriums nachlesen

www.bmu.de/pressemitteilungen/aktuelle_pressemitteilungen/pm/47109.php

 


02/2011

Gut beraten Starten im Frühjahr 2011 in Burgdorf:

Mit der Kampagne "Gut beraten Starten" erhalten im März 2011 alle privaten Hausbesitzer in Burgdorf die Möglichkeit, eine kostenlose Beratung zur energetischen Gebäudesanierung in Anspruch zu nehmen. Die Stadt Burgdorf führt diese Aktion in Kooperation mit der             
  Klimaschutzagentur Region Hannover durch.

 


 12/2010

Der Preis von gebrauchten Immobilien ist in Gehrden und Isernhagen am höchten.

Laut einer Studie der LBS Nord sind gebrauchte freistehende Häuser im Umland von Hannover, in Gerden mit durchschnittlich 260.000 EUR und Isernhagen mit durchschnittlich 259.000 EUR die teuersten. "Durchschnittlich müssen Käufer derzeit 279.000 EUR für eine gebrauchtes freistehendes Eigenheim in der Landeshauptstadt ausgeben." (veröffentlicht: Hannoversche Allgemeine, 24. Dez. 2010)

 


Ab 2011 soll in einigen Bundesländern die Grunderwerbsteuer teurer werden.

Vier Bundesländer erhöhen die Grunderwerbsteuer. In Niedersachsen und Bremen  soll die Steuer von 3,5 auf 4,5 Prozent ansteigen, im Saarland dagegen von 3,5 auf 4 Prozent.

(veröffentlicht bei :www.rhein-zeitung.de/themenwelten/bauen-wohnen-umwelt/bauen-wohnen-umwelt-tipps_ am 17.11.2010)

 


Bauaufsicht überprüft "Schwarzbauten" durch Luftbildauswertung

Bei "Selbstanzeige" bis 31. Dezember kein Bußgeld

"Iserlohn. (Märkischer Kreis) Die Bauaufsichtsbehörden in Nordrhein-Westfalen müssen sich immer häufiger mit dem Thema "Errichtung von Gebäuden ohne Baugenehmigung"  allgemein bekannt unter dem Begriff "Schwarzbauten" beschäftigen. Das gilt auch für die Stadt Iserlohn........."

Grundlage für die Feststellung der Schwarzbauten durch die Behörden, "...... war unter anderem die Auswertung von Luftbildern aus der aktuellen Überfliegung."

(veröffentlicht bei www.dorfinfo.de am 24.09.2010 )

Vergleiche hierzu auch:

"Kameras fotografieren auch jede Bausünde." "Geodatendienste wie Google Street View sammeln Fotos, die im Internet veröffentlicht werden sollen. Schon jetzt nutzen Bauämter Luftbilder zur Gebäudekontrolle." "Viel wahrscheinlicher ist allerdings, dass Bauämter den kostenlosen Dienst zur Gebäudeüberwachung nutzen werden."

(veröffentlicht in:Hannoversche Allgemeine vom 25.09.2010, Seite II/1, Bauen & Wohnen)

mehr hierzu in:  Besondere Themen


Die neue Wertermittlungsverodnung für Immobilienbewertung
ImmoWertV ist am 01.07.2010 in Kraft getreten.

Die ImmoWertV löst die vorher geltende Verordnung (WertV) aus dem Jahr 1988 ab.

"Die Bedingungen auf dem Grundstücksmarkt haben sich seit Erlass der geltenden Wertermittlungsverordnung am 6. Dezember 1988 (BGBl. I S. 2209) durch neue stadtentwicklungs- und allgemeinpolitische Rahmenbedingungen wie z.B. den Beitritt der neuen Länder, den Stadtumbau, die Soziale Stadt sowie den demographischen und wirtschaftlichen Wandel tiefgreifend verändert. Auch die zunehmende Internationalisierung der Immobilienwirtschaft und vor allem die stärkere Kapitalmarktorientierung der immobilienwirtschaftlichen Akteure beeinflusst das Geschehen auf dem Grundstücksmarkt immer mehr und führt z.B. zu früher so nicht wahrgenommenen Wertschwankungen beim Grundvermögen.

Vor diesem Hintergrund ist ein vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung eingesetztes Sachverständigengremium zur Überprüfung des Wertermittlungsrechts in seinem im April 2008 vorgelegten Bericht zu dem Ergebnis gelangt, dass die bisherige Wertermittlungsverordnung einer umfassenden Fortentwicklung bedarf. Dem festgestellten Bedarf soll mit der neuen Verordnung entsprochen werden."

Auszug aus Bundesrat Drucksache 296/09 vom 03.04.2009

 

 

 


Einzugsgebiet für Leistungen des Büros: Landeshauptstadt Hannover, Region Hannover mit den Städten und Gemeinden: Barsinghausen, Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Gehrden, Hemmingen, Isernhagen, Laatzen, Langenhagen, Lehrte Neustadt am Rübenberge, Pattensen, Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Springe, Uetze, Wedemark, Wennigsen(Deister, Wunstorf, sowie den Städte und Gemeinden der Landkreisen: Celle, Nienburg, Schaumburg, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, und Peine.
         News         
 Downloads      
  Leistungsübersicht

© 2010-2015  Immobilienbewertung Hempel  •  Hannover  •  info@immobilienbewertung-hempel.de   •  Tel: 0511 / 9843909